Modernes barrierefreies Badezimmer

Barrierefreies Bad in Kiel

Ein barrierefreies Bad in Kiel stellte die Bewegungsfreiheit seines Nutzers auf Dauer sicher. Wer Experten zuhört, zum Beispiel von der Firma Michael Hagedorn in Altenholz - Telefon 0431/322962, erkennt schnell, dass es in diesem Bereich viel zu beachten gibt. Das beginnt bei den Maßen einzelner Elemente, zieht sich über die Art der Einrichtung, die dekorativen und funktionellen Details bis hin zu den finanziellen Fördermöglichkeiten. Und dann wäre da noch die Frage, um welche Art barrierefreies Bad in Kiel es sich im Einzelfall handelt: Haben wir ein senioren- oder behindertengerechtes Bad vor uns? Oder handelt es sich um ein rollstuhlgerechtes Badezimmer, eine eigene Variante mit klarer Definition? Wer ein barrierefreies Bad bauen möchte, der sollte die Unterschiede kennen und alle notwendigen Baumaßnahmen anhand einer Checkliste planen. Die Unterstützung eines erfahrenen Badspezialisten ist dabei nicht nur sprichwörtlich Gold wert, sondern kann ganz real Geld und Nerven sparen.

zum Autor

Vorgesorgt für jeden Bedarf: Gibt es ein perfektes barrierefreies Bad in Kiel?

Wer weiß schon, was die Zukunft bringt? Vielleicht stehen Sie noch mitten im Leben, fühlen sich gesund und fit und planen ein schönes neues Badezimmer als Wohlfühlzone. Als verantwortlich handelnder Mensch möchten Sie natürlich auch in fünf, zehn oder zwanzig Jahren noch maximal von diesem Raum profitieren, darum denken Sie über ein barrierefreies Bad in Kiel nach. Eventuell werden Sie irgendwann gesundheitliche Einschränkungen haben – möglicherweise ist es aber schon jetzt so weit. Die Anforderungen unterscheiden sich von Mensch zu Mensch, ob in der Gegenwart oder in der Zukunft. Ein Senior muss nicht unbedingt gehbehindert sein oder gar im Rollstuhl sitzen. Eine körperlich eingeschränkte Person kann sehr gut zu Fuß sein, leidet aber eventuell an einer stark eingeschränkte Sehfähigkeit.

Darum kann ein barrierefreies Bad in Kiel sehr unterschiedlich ausfallen, zum Beispiel als seniorengerechtes Bad in Kiel mit ebenerdiger Dusche und Haltegriffen an den wichtigsten Stellen. Ein behindertengerechtes Bad in Kiel richtet sich hingegen nicht allein auf hohes Alter aus, sondern auf spezielle Gesundheitseinschränkungen, die körperlicher und geistiger Natur sein können. Ein Notrufknopf in direkter Nähe zur Toilette wird sicher nicht schaden, ebenso wie spezielle weitere Haltegriffe, um sich in jeder Situation gut festzuhalten. Soll das Badezimmer dann noch rollstuhlgerecht sein, benötigen Sie genügend Bewegungsfläche, eine breite Tür und möglichst auch einen unterfahrbaren Waschtisch. Ein "perfektes" barrierefreies Bad in Kiel ist also entweder etwas sehr Individuelles, oder ein wahrer Allrounder, der vielfältigen Bedürfnissen entspricht.

Was ist das Besondere an einem barrierefreien Bad?

Die Frage: "Was ist das Besondere an einem barrierefreien Bad?" lässt, wie wir an dieser Stelle erkennen, mehrere verschiedene Antworten zu. Doch alles Bäder dieser Art haben eines gemeinsam: Sie nehmen Rücksicht darauf, dass nicht alle Menschen fit und fidel sind, sondern dass Alter, Gebrechlichkeit und Behinderungen zum Leben dazugehören. Gleichzeitig befähigt ein behindertengerechtes Bad in Kiel zu einem selbständigen, selbstbestimmten Leben, so weit es irgend möglich ist. Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, ein barrierefreies Bad in Kiel zu planen, das sich natürlich auch als seniorengerechtes Bad in Kiel nutzen lässt. Achten Sie auf:

Moderne Armatur in einem Badezimmer
Barrierefreies Badezimmer mit Dusche und Badewanne
  • Genügend Bewegungsfläche
  • Ebenerdige Dusche mit Bewegungsraum
  • Rutschsichere Badewanne mit niedrigem Einstieg
  • Waschtisch mit bequemer Sitzmöglichkeit
  • Toilette höhenvorstellbar oder individuell abgestimmt
  • Haltergriffe an Waschbecken, WC, Wanne und Dusche
  • Fliesen mit rutschfester Oberfläche
  • Eingangsbreite 80 oder 90 Zentimeter
  • Schwellenlose Türen, die nach außen öffnen
  • Alternativ: Schiebetüren
  • Gute Ausleuchtung mit sichtbaren Kontrasten
  • Armaturen mit integriertem Verbrühschutz
  • Leichte Bedienbarkeit der Armaturen
  • Gute Erreichbarkeit von Türgriffen, Steckdosen und Schaltern
  • Genug Stauraum, problemlos erreichbar (niedrig hängende Möbel)
  • Erneuerung der Heizung

Wer ein barrierefreies Bad bauen möchte, erhält mit dieser Liste eine erste solide Orientierung. Besprechen Sie die Einzelheiten mit den erfahrenen Mitarbeitern der Sanitärfirma Michael Hagedorn in Altenholz, um Ihr behindertengerechtes Bad oder seniorengerechtes Bad in Kiel von der Pieke auf zu planen und gemeinsam mit Profis in die Tat umzusetzen.

Ein Blick auf die Maße: Was sagt die DIN 18040-2?

Ziehen Sie die DIN 18040-2 heran, um zu schauen, welche Maße für die einzelnen Komponenten nötig sind. Ein barrierefreies Bad in Kiel, das sich in privaten Räumlichkeiten befindet, unterliegt zwar nicht denselben strengen Vorschriften wie ein Badezimmer im öffentlichen oder halböffentlichen Bereich. Doch wer die gegebenen Regeln einhält, der profitiert davon, dass diese sehr durchdacht sind und deshalb eine ideale Planungsgrundlage bieten. So wird Ihr behindertengerechtes Bad oder seniorengerechtes Bad in Kiel zu einem Erfolgsprojekt, das Ihre Unabhängigkeit auf lange Sicht sichert. Ein barrierefreies Bad in Kiel sollte beispielsweise eine Bewegungsfläche von mindestens 120 x 120 Zentimetern aufweisen; ein behindertengerechtes Bad in Kiel für Rollstuhlfahrer benötigt sogar mindestens 150 x 150 Zentimeter. Dieselben Maße gelten für die Fläche einer ebenerdigen Dusche. Besprechen Sie die Einzelheiten mit dem Spezialisten Michael Hagedorn in Altenholz, um Ihren Neubau oder Umbau auf möglichst sicheren Boden zu stellen.

Gibt es eine Förderung für ein behindertengerechtes Bad in Kiel?

Ein behindertengerechtes Bad in Kiel muss verschiedenen, teilweise hohen Anforderungen entsprechen, deren Realisierung ziemlich ins Geld gehen kann. Verschiedene finanzielle Förderangebote sollen sicherstellen, dass Menschen mit eingeschränkten körperlichen oder geistigen Fähigkeiten in ihrem persönlichen Wohnumfeld weiterhin zurechtkommen, auch wenn ihr Baubudget begrenzt ist. Je nachdem, wie Ihr persönliches behindertengerechtes Bad gestaltet sein muss, damit Sie es uneingeschränkt nutzen können, sind verschiedene Maßnahmen förderbar. Zum Beispiel können Sie sich rollstuhlgerechte, breite Türen einbauen lassen, eine ebenerdige Dusche, Haltegriffe oder einen unterfahrbaren Waschtisch. Sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse, der Pflegekasse und der KfW Bank über das bevorstehende Projekt oder erkundigen Sie sich bei einem Bad-Spezialisten wie Michael Hagedorn in Altenholz.

Was macht ein optimales seniorengerechtes Bad in Kiel aus?

Als "seniorengerecht" bezeichnet man ein barrierefreies Bad in Kiel, das für ältere und motorisch eingeschränkte Menschen keine unnötigen Hürden bereithält. Die Sanitärobjekte sind oftmals – aber nicht immer – darauf ausgelegt, mit einem Rollstuhl benutzt zu werden. Ein Privatbad muss allerdings nicht durchgehend der DIN 18040-2 entsprechen, die genau festlegt, wie ein barrierefreies Bad in Kiel und anderswo auszusehen hat. Die Einrichtung lässt sich durchaus auch locker an die Norm anlehnen, entsprechend Ihrer persönlichen Vorstellungen über ein barrierefreies Bad in Kiel. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, um mit fachkundiger Hilfe Ihr senioren- oder behindertengerechtes Bad in Kiel fachkundig zu planen und entsprechend auszugestalten. Nur so werden Sie auch auf lange Sicht mit Ihrem neuen Hygiene- und Wohlfühloase zufrieden zu sein, denn: Es entsteht ein behindertengerechtes Bad, das exakt auf Sie und Ihre Umstände zuschnitten ist.

barrierefreies-bad-in-kiel_logo4

Der Autor

Michael Hagedorn in Altenholz - Ihr Fachmann für Heizung und Sanitär seit 1904

Mit unserem gut ausgebildeten Team sanieren und modernisieren wir Ihre Heizungen, Bäder und Küchen. Natürlich kümmern wir uns auch um die Installation der Elektronik. Dabei ist der behinderten- und seniorenoptimierte Umbau von besonderer Bedeutung.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Heizungs-, Heizwert- und Brennwerttechnik
  • Heizungswartung
  • Solartechnik
  • Badinstallation
  • Badsanierung und Modernisierung
  • Behindertengerechter und seniorenoptimierter Badumbau
  • Elektroinstallation
  • Telekommunikations-Anlagen, SATAnlagen, Telefonanlagen

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie kompetent auch direkt bei Ihnen vor Ort in Ihrem Bauvorhaben. Für die anschließende Planung nutzen wir die 3D-Planung.

Selbstverständlich warten wir alle eingebauten Anlagen regelmäßig, wenn Sie dies wünschen.

Wann dürfen wir für Sie tätig werden? Wir freuen uns.


Michael Hagedorn

Pommernring 18
24161 Altenholz Stift

Telefon 0431 / 32 29 62
Telefax 0431 / 32 83 17
Mobil 0151 / 27107305
Web www.sanitaer-heizung-elektro-hagedorn.de
Mail info@hagedorn-hs.de

Öffnungszeiten
Montag-Donnerstag 07.00-17.00 Uhr
Freitag 07.00-13.00 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie auch bei gewusst-wo.de


Nähere Informationen erhalten Sie auch im Ratgeber „Erneuerung einer Heizung in Kiel“
Nähere Informationen erhalten Sie auch im Ratgeber „Schaltanlagen in Kiel“

suchen und finden in Kiel mit gewusst wo

Barrierefreies Bad in Kiel Behindertengerechtes Bad in Kiel Behindertengerechtes Bad Was ist das Besondere an einem barrierefreien Bad? Sanitäre Anlagen und Installation in Kiel Barrierefreies Bad bauen Seniorengerechtes Bad in Kiel Michael Hagedorn in Altenholz

gewusst-wo Kiel logo

Fotos auf dieser Seite: Jörg Lantelme / AdobeStock.com (Modernes barrierefreies Badezimmer) | Jörg Lantelme / AdobeStock.com (Moderne Armatur in einem Badezimmer) | U. J. Alexander / AdobeStock.com (Barrierefreies Badezimmer mit Dusche und Badewanne)


Ratgeber Kiel ist ein Service von Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel