Dermatologin führt Hautkrebsvorsorge Kiel an Patientin durch

Hautkrebsvorsorge Kiel

Die Hautkrebsvorsorge Kiel ist ein wesentlicher Baustein des Leistungskatalogs der dermatologischen Praxis von Frau Dr. Christiane Behrendt in Kiel. Die Untersuchung hat das Ziel, behandlungsbedürftige Hautveränderungen bis hin zu teils höchst bedrohlichen Hautkrebsvarianten frühzeitig zu erkennen. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle entdeckt Ihr Hautarzt in Kiel dadurch viele Hautveränderungen, die noch sehr gute Prognosen und Behandlungschancen beinhalten.

Die Hautärztin Frau Dr. Christiane Behrendt in Kiel - Telefon 0431/94604 - verfügt über umfangreiche Berufserfahrung. In ihren mit modernster Technik ausgestatteten Behandlungsräumen nimmt die Hautkrebsvorsorge für Kiel und Umgebung seit vielen Jahren einen festen Platz ein. Auch für ambulante Operationen ist die Praxis bestens aufgestellt. Notwendige Eingriffe erfolgen stets schonend und nach neuestem Kenntnisstand.

zum Autor

Warum ist die Hautkrebsvorsorge Kiel so wichtig?

Hautkrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Inzwischen betrifft es jede dritte Krebsdiagnose. Mehr und mehr Menschen sind davon betroffen, zunehmend auch Jüngere.

Umso wichtiger ist es, die Haut regelmäßig selbst auf Veränderungen hin anzusehen und etwa alle zwei Jahre die ärztliche Hautkrebsvorsorge Kiel in Anspruch zu nehmen. Denn frühzeitig erkannt ist ein Hautkrebs meist noch gut therapierbar.

Wie kommt es zu diesen vielen Fällen von Hautkrebs?

Jedes Jahr gibt es in Deutschland etwa 280.000 neue Hautkrebsfälle. Als Hauptverursacher gelten vor allem zwei Faktoren. Einerseits sind es die intensiven ultravioletten Strahlen des Sonnenlichts, andererseits das anhaltende Streben nach möglichst ganzjährig gut gebräunter Haut.

In der Freizeit wie im Urlaub genießen viele Menschen intensiv die Sonne, aber oft ohne ausreichenden Schutz. Hinzu kommt der regelmäßige Besuch von Sonnenstudios, um die winterblasse Haut vorzubräunen oder die Sommerfarbe noch viele Monate zu erhalten.

Lange herrschte die Meinung, nur die kurzwelligen UV-B-Strahlen könnten den späteren Hautkrebs verursachen. Inzwischen stehen für den Hautarzt in Kiel und seine Fachkollegen auch die langwelligen UV-A-Strahlen als Auslöser fest. Unter diesem Gesichtspunkt ist beim Besuch von Sonnenstudios eine gewisse Zurückhaltung sehr ratsam.


Wie hoch ist das persönliche Risiko für Hautkrebs?

Hautarzt führt Hautkrebsvorsorge in Kiel an einem jungen Mann durch

Natürlich ist nicht jeder in gleichem Umfang von einem Hautkrebs bedroht. Wer allerdings einer der nachfolgend genannten Risikogruppen angehört, sollte den Kontakt zu seinem Hautarzt in Kiel nicht vernachlässigen und regelmäßig Termine zur Hautkrebsvorsorge Kiel und dem Hautscreening wahrnehmen:

  • Menschen, die schon viele Sonnenbrände hatten
  • Sehr hellhäutige Personen
  • Menschen mit vielen Muttermalen
  • Regelmäßige Solarienbesucher
  • Wer bereits einen Hautkrebs hatte oder familiär vorbelastet ist
  • Wer sich beruflich oder privat sehr viel in der Sonne aufhält

Welche Arten von Hautkrebs gibt es?

Hautarztpraxis Kiel
Hautarztpraxis Kiel
Hautarztpraxis Kiel

Eine alltagstaugliche Antwort auf die Frage „Welche Arten von Hautkrebs gibt es?“ liefert die Zweiteilung in den weißen und schwarzen Hautkrebs. Diese Untergliederung wählt auch Ihr Hautarzt in Kiel gerne, denn sie beschreibt die nachfolgenden Zusammenhänge sehr übersichtlich:

Am häufigsten diagnostiziert Ihr Hautarzt in Kiel den weißen Hautkrebs. Das trifft auf etwa 85 Prozent der Untersuchten zu, die zur Hautkrebsvorsorge wie in Kiel kommen. Von dieser weißen Krebsform gibt es zwei Untergruppen, das Basalzell- und das Plattenepithel-Karzinom. Beide bilden jedoch selten Metastasen. Außerdem sind die Behandlungschancen in der Regel gut.

Als äußerst bösartig hingegen stuft der Hautarzt in Kiel den sehr aggressiven schwarzen Hautkrebs ein, auch malignes Melanom genannt. Er stellt den Großteil der verbleibenden 15 Prozent der Fälle und ist vor allem deshalb so gefährlich, weil er sehr rasch Metastasen ausbildet. Einige weitere Formen wie das Kaposi-Sarkom oder das Merkelzellkarzinom kommen nur sehr selten vor, sind aber ebenfalls recht bedrohlich.


Kann jeder Hautkrebs geheilt werden?

Nutzen Patienten bei ihrem Hautarzt aus Kiel frühzeitig die Möglichkeiten der Krebsvorsorge Kiel, bestehen in der überwiegenden Zahl der Fälle durchaus gute Heilungschancen. Dies gilt vor allem für einen rechtzeitig diagnostizierten weißen Hautkrebs. Da dieser mit Abstand am häufigsten vorkommt, ist hier die sorgenvolle Frage Betroffener „Kann mein Hautkrebs geheilt werden?“ sehr zuversichtlich zu beantworten.

Nehmen Patienten frühzeitig die Chance zu Hautkrebsvorsorge Kiel bei einem Hautarzt z. B. in Kiel wahr, lassen sich die Behandlungschancen und -erfolge auch unmittelbar zeigen. Dazu zwei Beispiele aus der Praxis von Frau Dr. Christiane Behrendt aus Kiel:

Dank modernster Lasertechnik kann sie einen erst beginnenden weißen Hautkrebs schonend schichtweise abtragen. Dadurch vermeidet sie eine ambulante Operation. Ein anderes sanftes Verfahren bei bestimmten Vorstufen sowie frühen Formen von weißem Hautkrebs ist die photodynamische Therapie (Lichtbehandlung). Damit umgeht Dr. Christiane Behrendt in Kiel ebenfalls operative Eingriffe. Gleichzeitig bringt diese Behandlungstechnik sehr gute kosmetische Ergebnisse. Auch kümmert sie sich um die ästhetische Dermatologie.

Findet sich bei der Hautkrebsvorsorge Kiel hingegen ein schwarzer Hautkrebs, hängt der Behandlungserfolg stark vom Entwicklungsstadium dieser Krebszellen ab. Sind noch keine Metastasen vorhanden, bestehen weiterhin gute Behandlungschancen. Hat der Hauttumor allerdings bereits Tochtergeschwülste gebildet, sind die Erfolgsaussichten deutlich geringer.

Kann Hautkrebs geheilt werden?

Die Frage „Kann Hautkrebs geheilt werden?“ ist für alle Patientinnen und Patienten von elementarer Bedeutung. Zusammengefasst lassen sich die Erfolgschancen so beschreiben:

Wie bei jeder Krebsart gilt auch hier: Rechtzeitig festgestellt, beispielsweise durch die Hautkrebsvorsorge Kiel, sind die Heilungschancen in der Mehrzahl der Fälle sehr gut. Das gilt insbesondere dann, wenn es sich um eine weiße Hautkrebsart handelt.

Stößt der Hautarzt in Kiel hingegen auf einen schwarzen Hautkrebs, ein malignes Melanom, ist die Antwort zweigeteilt. Liegen noch keine Metastasen (Absiedlungen) vor, sind die Prognosen auch hier gut. Hat der schwarze Hautkrebs aber bereits gestreut, also Metastasen gebildet, sind die Heilungschancen deutlich begrenzt.

Welche Arten von Hautkrebs gibt es?

Bei der Diagnose Hautkrebs stellen sich für viele Betroffene Fragen wie „Welche Arten von Hautkrebs gibt es?“ und „Womit muss ich jetzt rechnen?“ Nachfolgend das Wichtigste in Kurzform:

Die meisten Hautkrebsbefunde gehören zu einer von zwei Arten, und zwar zum weißen oder zum schwarzen Hautkrebs.

Vom weißen Hautkrebs, der insgesamt häufigsten Variante, gibt es zwei Untergruppen. Eine ist das Basalzellkarzinom oder Basaliom, die andere das Plattenepithelkarzinom. Beide bilden nur selten Metastasen aus und zeigen gute Behandlungsmöglichkeiten. Je früher eine Hautkrebsvorsorge Kiel diese Veränderungen aufspürt, umso beruhigender für den Patienten.

Sehr gefährlich hingegen ist der schwarze Hautkrebs, das maligne Melanom, da er stark zur Metastasenbildung neigt. Sofern er frühzeitig aufgrund einer Hautkrebsvorsorge in Kiel diagnostiziert wird, sind erfolgversprechende Therapieoptionen dennoch gegeben.

Fachärztin für Hautkrankheiten Dr. med. Christiane Behrendt in Eutin und Kiel

Der Autor

Dr. med. Christiane Behrendt in Kiel - Fachärztin für Hautkrankheiten

Von der freundlichen Aufnahme am Empfang über die kompetente Laboranalyse bis hin zur erfahrenen Assistenz bei der ärztlichen Behandlung und bei ambulanten Operationen - alle Mitarbeiterinnen kümmern sich einfühlsam um Sie.

Unsere Praxis ist mit modernster Technik ausgestattet und ermöglicht so schonendste Therapieverfahren. Regelmäßige Weiterbildungen ermöglichen Ihnen eine sanfte, qualitativ hochwertige hautärztliche Versorgung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen. So wir Ihnen ein breites Spektrum dermatologischer Leistungen wie die Behandlung von weißem und schwarzem Hautkrebs, Pilz- und Haarerkrankungen, Narben, Warzen oder Infektionskrankheiten. Wichtig sind zudem die Hautkrebsvorsorge, Lasertherapie, Allergietestungen sowie ambulante Eingriffe im praxiseigenen OP-Saal.

Weiterhin erhalten Sie von uns ästhetische Maßnahmen für ein attraktives, natürlich wirkendes Aussehen. Hierzu zählen Mesotherapie, Microneedling mit Dermaroller, Fadenlifting, Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure, Botox-Behandlung, Anti-Aging-Therapie, Liquid Lifting, Fett-weg-Spritze und Skinbooster.

Vereinbaren Sie gerne Ihren persönlichen Beratungs- oder Untersuchungstermin.


Dr. med. Christiane Behrendt

Fachärztin für Hautkrankheiten

Hautarztpraxis Kiel (barrierefrei)

Holstenstr. 88-90/Kleiner Kuhberg (Howe-Haus)
24103 Kiel

Telefon 0431/94 604
Web www.kielerhautaerztin.de

Hautarztpraxis Eutin

Am Rosengarten 13
23701 Eutin

Telefon 04521/796 75 55
Web www.eutinerhautaerztin.de

Sprechzeiten
Termine nach Vereinbarung

Schauen Sie sich virtuell in unserer Praxis um


Nähere Informationen erhalten Sie auch bei gewusst-wo.de


Nähere Informationen erhalten Sie auch im Ratgeber „Anti-Aging in Kiel“
im Ratgeber „Hautscreening in Kiel“

suchen und finden in Kiel mit gewusst wo

Hautkrebsvorsorge Kiel Hautkrebsvorsorge in Kiel Kann Hautkrebs geheilt werden? Dermatologen Kiel Welche Arten von Hautkrebs gibt es? Hautarzt Kiel Dr. Christiane Behrendt Kiel

gewusst-wo Kiel logo

Fotos auf dieser Seite: Dr. med. Christiane Behrendt in Kiel | New Africa / AdobeStock.com (Hautarzt führt Hautkrebsvorsorge in Kiel an einem jungen Mann durch ) | eakstock / AdobeStock.com (Dermatologin führt Hautkrebsvorsorge Kiel an Patientin durch) |


Ratgeber Kiel ist ein Service von Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Cookie-Einstellungen

Redaktion: Kai Kruel